„flipfabrik“

 

 

Die „Flipfabrik“ ist das Kernprojekt unseres Vereins, eine Skateboardhalle von Skateboarder für Skateboarder. Seit über 11 Jahren geht unser Verein mit der „flipfabrik“ durch höhen und tiefen.

Derzeit befinden wir uns wieder an einem Tiefpunkt. Durch einen Eigentümerwechsel und einer damit verbundenen Nutzungsuntersagung mussten wir den Betrieb zum 20. März 2017 einstellen. Unsere Skateboardhalle hatte seit ihrer Entstehung nur einen geduldeten Status, dass heißt die “Flipfabrik” hatte bisher noch nie eine offizielle Betriebsgenehmigung. Durch einen Eigentümerwechsel konnte die “Duldung” nicht mehr aufrecht erhalten werden. Um eine genehmigten Betrieb zu ermöglichen sind bauliche wie auch baurechtliche Bestimmungen zu erfüllen. 

Aktuell sind wir dabei, mit dem neuen Eigentümer wie auch den beteiligten Behörden, die Rahmenbedingungen für eine offizielle Genehmigung zu erarbeiten. Parallel arbeiten die Aktivmitglieder und Vorstände daran die benötige Investitionssumme zusammen zu bekommen. Aus eigener Kraft heraus wird es aber finanziell nicht funktionieren können.
Falls ihr uns konkreter unterstützen wollt schreibt uns bitte eine eMail an: info@rollbrettkultur-lauingen.de
Hier ein paar Schlagworte mit denen wir uns derzeit auseinandersetzen müssen:
– Planfeststellungsverfahren
– Bebauungsplanverfahren
– Wasserrechtliche Genehmigung
– Standsicherheit
– Brandschutz (Insbesondere Flutwege)
– Finanzierung

 

 

 

 

Bildrechte Philipp Röger, 2. Vorsitzender